Unser Ortsverband

Das Technische Hilfswerk ist eine vom Bund geschaffene und unterhaltene Freiwilligen-Organisation zur Hilfeleistung bei Unfällen, Unglücken, Kathastrophen und sonstigen Notlagen. Kraft Gesetz steht ds THW gleichzeitig als öffentliche Einrichtung auch im Verteidigungsfall des erweiterten zivilen Katastrophenschutz zur Gefahrenabwehr und Schadensbekämpfung zur Verfügung.

 

Dem THW wurden insbesondere folgende Aufgaben übertragen:

  • Technische Hilfe bei größeren Unglücksfällen und Katastrophen
  • Technische Hilfe im Rahmen des Katastrophenschutzes
  • Technische Hilfe bei besonderen Notständen, die für die Bevölkerung bei Ausfall von Strom, Gas, Wasser oder bei Schäden im Abwassernetz auftreten.

Die Helfer des THW, die aus nahezu allen Berufsgruppen kommen, erhalten eine den obigen Aufgabenbereichen entsprechende theoretische und praktische Grund- und Fachausbildung.

 

Im Bergungsdienst ist die Ausbildung auf die Rettung und Bergung von Personen, Tieren und Sachgütern aus verschiedenen Notlagen ausgerichtet. Darüberhinaus auf den Bau von behelfsmäßigen Übergängen und Festbrücken, sowie auf das behelfsmäßige Herrichten von Straßen und Wegen.

 

Die Helfer aus den handwerklich technischen Berufen entscheiden sich eher für die Fachausbildung im Instandsetzungsdienst. Dieser Fachdienst hat vor allem die Aufgabe, im Katastrophenfall die Versorgung der Bevölkerung mit Wasser, Gas und Elektrizität sowie die Funktion der Kanalisation aufrecht zu erhalten oder zu ermöglichen.

 

Dank der vielseitigen Ausbildung und der Fähigkeit zu improvisieren werden die Helfer des THW durch den Bundesminister des Innern zunehmend für die humanitäre Auslandshilfe eingesetzt. Die zahllosen Einsätze des THW in In- und Ausland haben dem THW einen wichtigen Platz im Bereich des Katastrophenschutzes gesichert und es wurde der Nachweis erbracht, dass das THW jederzeit voll einsatzfähig ist.